Treffende Nomen und Adjektive in der Personenbeschreibung

3,99 €*

Dieses Arbeitsblatt bietet Grundschülern eine ideale Übung zu den treffenden Nomen und Adjektiven bei einer Personenbeschreibung.
Produktnummer: UM10093
% Jetzt sparen & Paket erwerben!
Dieses Material ist auch im Materialpaket "Personenbeschreibung" enthalten.
  • Mengenrabatt: Erhalte 10% Rabatt ab 30€10% Mengenrabatt

    Kaufe in einer Bestellung Materialien im Wert von 30€ ein und erhalte 10% Rabatt auf deine gesamte Bestellung.

  • Materialien sofort herunterladenSofort herunterladen

    Du erhältst unmittelbar nach dem Kauf Zugriff auf deine neuen Materialien. Klicke dafür einfach auf den Download-Link in der Bestellbestätigung.

  • Sicher einkaufen

    Wir legen größten Wert auf die Sicherheit deiner Daten. Mittels SSL-Verschlüsselung stellen wir sicher, dass auch wirklich nur wir Zugriff auf sensible Daten erhalten, und kein Dritter.

Die Beschreibung einer Person

In zahlreichen Aufgaben treffen die Grundschüler auf die Personenbeschreibung. Bei Erzählungen oder dem Verfassen einer Geschichte gehört sie zu den wichtigsten Fähigkeiten. Die Grundschüler lernen den korrekten Aufbau und die wichtigsten Regeln kennen. Mit diesen Übungen beschreiben sie in Zukunft problemlos jede Person.

Icons Vorteile
  • Übungen zu den passenden Nomen und Adjektiven 
  • Verspielte Aufmachung für mehr Motviation 
  • Ideales Arbeitsblatt für den Deutschunterricht

Jetzt sparen

Erhalte 10% Rabatt ab einem Einkaufswert von 30€

Foto Entstehung

& so entsteht das Material

Hallo, mein Name ist Anna-Lena und ich bin der kreative Kopf hinter Grundschulmaterial.shop. Alle Materialien, die du hier findest, entstammen meiner Feder und wurden mit großer Leidenschaft und Liebe zum Detail erstellt. Ich liebe das Malen und Zeichen und habe großen Spaß daran, gut durchdachte Grundschulmaterialien zu konzeptionieren und zu gestalten.

Mehr erfahren >>
Produktinformationen "Treffende Nomen und Adjektive in der Personenbeschreibung"

Treffende Nomen und Adjektive

Das Arbeitsblatt dient den Grundschülern als optimale Übung zu Verwendung von treffenden Nomen und Adjektiven bei der Personenbeschreibung. Die verspielte Aufmachung der Arbeitsblätter animiert sie zur Mitarbeit. Die Aufgabe besteht darin, die Felder Figur/Gestalt, Haare/Frisur, Gesicht, Nase, Augen und Kleidung zu befüllen. Zur Auswahl dient den Grundschülern eine Übersicht mit passenden Adjektiven und Nomen. Diese sortieren sie zuerst und ermitteln im Anschluss das passende Feld zum Eintragen. Wörter wie blau, Froschaugen, rund, gestreift, spitz, groß oder Muskelprotz stehen ihnen hierbei zur Verfügung. Nach dem Zuordnen des richtigen Felds unterteilen sie die Bezeichnungen in Nomen und Adjektive und füllen die leeren Felder aus.

Personenbeschreibung in Stichpunkten

Zur Vereinfachung der Übung reicht eine Personenbeschreibung in Stichpunkten. Die Felder geben den Aufbau vor. Auf diese Weise haben die Grundschüler die Möglichkeit sich rein auf die Wörter und die korrekte Zuordnung zu konzentrieren. Ihre Aufgabe besteht darin Nomen wie Riese, Sportler und Stoppelfrisur, sowie Adjektive wie blond, schick und grün korrekt zuzuordnen. Die Sortierung nach den passenden Feldern ist ebenfalls wichtig. Das Nomen Lockenkopf passt zum Beispiel nicht in das Feld Figur/Gestalt.

Mit dem Materialpaket „Personenbeschreibungen“ alle Übungen kompakt

Das Materialpaket Personenbeschreibung enthält neben diesem Arbeitsblatt auch noch weiter hilfreiche Übungen wie Plakate, Vorlagen, eine Checkliste und eine hilfreiche Übersicht mit den Regeln und dem Aufbau der Personenbeschreibung. Mit diesem Paket steht der Einführung des Themas nichts mehr im Weg.

Fach: Deutsch
Format: DIN-A4, PDF
Klasse: Klasse 3, Klasse 4
Seitenanzahl: 2

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Materialpaket Personenbeschreibung

Materialpaket Personenbeschreibung
Die Personenbeschreibung in der Grundschule Wie sieht eine Person aus? Welche Kleidung trägt sie? Ist sie groß oder klein? Die Personenbeschreibung gehört zu den wichtigen Grundlagen in der Grundschule. Mit ihr lernen die Kinder, eine reale oder fiktive Person äußerlich präzise zu beschreiben. Im Mittelpunkt steht die Verwendung von treffenden Nomen und Adjektiven, die die Beschreibung erst lebendig machen. Für das Thema Personenbeschreibung haben wir jede Menge Arbeitsblätter für Dich entworfen, mit denen Du Deinen Unterricht abwechslungs- und lehrreich gestalten kannst. Mithilfe von einfachen Schreibvorlagen und praktischen Merkblättern können Deine Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Regeln kennenlernen und optimal vorbereitet ihren ersten Aufsatz verfassen. Unsere Personenbeschreibung Arbeitsblätter enthalten u.a.: Vorlagen, um Personen detailliert zu beschreiben Personenbeschreibung Plakate & Übersichten Aufbau einer Personenbeschreibung kennen lernen klar strukturierte Aufsätze schreiben Wortschatz erweitern Personenbeschreibung in der Grundschule: Unsere Vorlagen Bei unseren Vorlagen für eine Personenbeschreibung handelt es sich um eine umfangreiche Arbeitsblattsammlung, die Dir einiges an Arbeit erspart. Denn anstatt immer wieder Personen zu suchen, auszuschneiden, aufzukleben und Aufgaben dazu zu entwerfen, kannst Du auch einfach unsere Vorlagen nehmen! Im ersten Schritt kannst Du die Aufgaben wählen, bei denen die zu beschreibenden Merkmale der Person in Allgemeines, Gesicht & Frisur, Körper & Kleidung und Besonderes unterteilt sind. Gestalte die Übung zur Personenbeschreibung für Deine Grundschüler einen Schritt schwieriger und wähle die fast leere Vorlage! Hier sehen die Kinder lediglich eine Figur und müssen den Aufbau der Personenbeschreibung selbstständig bewältigen. Plakate und Übersichten zur Personenbeschreibung Es ist immer schön, das Klassenzimmer Deiner Grundschüler mit jedem neuen Thema auch neu zu gestalten. Unsere Personenbeschreibung Plakate hübschen Deinen Raum farblich auf und dienen gleichzeitig als hilfreiche Orientierung für die Schülerinnen und Schüler. Auf den Plakaten sehen sie den Aufbau einer Personenbeschreibung, die Reihenfolge, wichtige Regeln sowie Tipps, um eine Person richtig in der Grundschule zu beschreiben. Die Plakate bieten wir ebenfalls in einem kleinen Format an! Im praktischen A4-Format kannst Du jedem Schüler und jeder Schülerin eine Übersicht zur Personenbeschreibung aushändigen. Diese können sie zu jeder Deutschstunde mitbringen und sind damit bestens für einen Aufsatz gewappnet. Personen beschreiben in der Grundschule: Hilfreiche Arbeitsblätter Treffende Nomen und Adjektive zu wählen, ist für eine Personenbeschreibung besonders wichtig. Das werden auch Deine Grundschüler ganz schnell merken. Doch keine Sorge, auch hierfür haben wir das passende Arbeitsblatt! Wir haben verschiedene Beschreibungsmerkmale gesammelt, die die Schülerinnen und Schüler nun passend zur Figur, zu den Haaren, zum Gesicht, zur Nase, zu den Augen und zur Kleidung zuordnen sollen. Mit unserer Checkliste können Deine kleinen Schreib-Profis überprüfen, ob ihre Personenbeschreibung alle Kriterien, die ihr zuvor besprochen habt, erfüllt. Wenn irgendwo kein Haken gesetzt werden kann, kann der- oder diejenige noch einmal an seiner/ihrer Personenbeschreibung feilen. Unser Materialpaket zur Personenbeschreibung Die Personenbeschreibung in der Grundschule ist ein vielseitiges Thema! Du möchtest nicht jedes Arbeitsblatt einzeln bestellen, sondern lieber alle gebündelt haben? Dann wähle unser großes Materialpaket mit über 20 Arbeitsblättern zur Personenbeschreibung! So sparst Du wertvolle Zeit, um Deinen Deutschunterricht vorzubereiten, kannst mit den Kindern abwechslungsreiche Übungen durchführen und zahlst weniger Geld für Dein Unterrichtsmaterial, als wenn Du Einzelbestellungen tätigen würdest. Natürlich erhältst Du all unsere Personenbeschreibung Arbeitsblätter mit Lösungen! Neben vielfältigen Nomen und Adjektiven kannst Du Deinen Schülerinnen und Schülern auch Satzanfänge als Hilfestellung bei einer Personenbeschreibung vorgeben, wie z.B. Für sein/ihr Alter ist er/sie ... Besonders auffallend ist ... Er/sie hat mag besonders ... Am liebsten trägt er/sie ... Er/sie bevorzugt ... Eine Besonderheit von ihm/ihr ist ... Ich mag an ihr/an ihm ganz besonders ... Zu ihren/seinen auffälligsten Merkmalen gehören ... Auf den ersten Eindruck ...

10,99 €*
Personenbeschreibung Plakate
Die Plakate zu den Personenbeschreibungen Die Plakate mit den wichtigsten Regeln und dem Aufbau einer korrekten Personenbeschreibung unterstützen die Grundschüler. Sie bearbeiten einen Bereich nach dem anderen und haben so die Möglichkeit sich immer auf einen zu fokussieren. Auf diese Weise erzielen sie einen besseren Lernerfolg. Vom Aufbau einer Personenbeschreibung über die Reihenfolge der Merkmale und den wichtigsten Regeln bis hin zu den Schreibtipps. Diese Plakate umfassen eine Vielzahl von hilfreichen Punkten. Die Grundschüler lernen, dass es beim Aufbau drei wichtige Bereiche gibt. Die Einleitung, der Hauptteil und der Schluss. Während die Kinder bei der Einleitung nur allgemeine Informationen wie den Namen und das Alter erfassen. Arbeiten sie sich im Hauptteil von oben nach unten. Sie beginnen mit offensichtlichen Merkmalen und erarbeiten diese bis ins Detail. Von der Reihenfolge bis zu den Regeln Die Grundschüler üben mit diesen Plakaten gemeinsam die verschiedenen Bereiche einer Personenbeschreibung. Nach dem Aufbau erkunden sie die korrekte Reihenfolge. Hier arbeiten sie sich vom Namen, über die Haare und Frisur bis hin zu den besonderen Merkmalen einer Person. Dabei achten sie stets auf die wichtigsten Regeln wie der Verwendung der richtigen Zeitform und dem Verfassen einer vollständigen, aber sachlichen Beschreibung. Ohne Meinungen oder Gefühle. Diese Übung und weitere im Materialpaket „Personenbeschreibung“ Das Materialpaket Personenbeschreibung beinhaltet neben diesen Plakaten auch eine hilfreiche Übersicht, Plakate, Vorlagen, ein Arbeitsblatt und eine Checkliste. Mit diesem Paket lernen die Grundschüler den Aufbau und die Regeln einer Personenbeschreibung kennen. Spielerische Übungen verhelfen ihnen zu einem besseren Verständnis des Themas.

5,99 €*
Übersicht über Aufbau und Regeln der Personenbeschreibung
Aufbau und Regeln der Personenbeschreibung Diese Übersicht dient als optimale Übung zur Einführung des Aufbaus und der Regeln einer korrekten Personenbeschreibung. Die Grundschüler lernen den Aufbau kennen und erkennen die Bedeutung der Regeln. Der Aufbau besteht aus einer Einleitung, einem Hauptteil und dem Schluss. Innerhalb der Einleitung verwenden die Grundschüler nur allgemeine Informationen zur Person. Zu ihnen zählen zum Beispiel Name, Alter, Herkunft. Während des Hauptteils gehen sie ins Detail. Sie beschreiben die Person von oben nach unten. Dabei achten sie darauf erst offensichtliche Merkmale zu verwenden und dann die Details. Zum Schluss verfassen sie einen abschließenden Satz, der das Aussehen noch einmal zusammenfasst. Mithilfe dieser Tipps erlernen sie die Grundlagen für eine gute Personenbeschreibung. Regeln und Reihenfolge Wichtige Regeln helfen den Grundschülern ihre Personenbeschreibung zu optimieren. Das Verwenden der Zeitform „Präsenz“, das Einhalten der korrekten Reihenfolge und die sachliche Beschreibung ohne Gefühle oder Meinung zählen hierbei zu ein paar wichtigen Regeln. Bei der Reihenfolge arbeiten sich die Kinder von allgemeinen Informationen bis ins Detail vor. Beginnend mit dem Namen und dem Alter bis zu den besonderen Kennzeichen. Materialpaket „Personenbeschreibung“ für alle Übungen Das Materialpaket Personenbeschreibung umfasst neben dieser Übersicht auch noch Plakate, Vorlagen, eine Checkliste und ein Arbeitsblatt zum Thema. Die Grundschüler verstehen die Bedeutung des Aufbaus und der Regeln. Auf diese Weise verbessern sie ihre Personenbeschreibungen.

3,99 €*
Vorlagen zur Personenbeschreibung
Die Vorlagen zur Personenbeschreibung Diese Vorlagen dienen als hilfreiche Übung für Grundschüler. Sie üben den korrekten Aufbau einer Beschreibung und wenden dabei wichtige Regeln an. Zahlreiche Beispielpersonen helfen ihnen dabei. Aussagekräftige Darstellungen helfen den Kindern. In der ersten Variante beschreiben sie lediglich die Stichpunkte. Diese Aufgabe hilft ihnen sich zunächst auf die reine Beschreibung zu fokussieren. Die Felder Allgemeines, Gesicht und Frisur, Körper und Kleidung und die besonderen Merkmale geben sie Struktur vor. Die Schüler analysieren die Abbildung von zum Beispiel Finn. Nun beschreiben sie ihn in der vorgegebenen Reihenfolge. Neben Finn stehen noch weitere Personen zur Beschreibung bereit. Die Reihenfolge und die Regeln Bei der Personenbeschreibung gibt es eine feste Reihenfolge und feste Regeln. Diese gewährleisten eine ordentliche und ausführliche Beschreibung. Mit diesen Vorlagen üben die Grundschüler beides. Nachdem sie die Vorlagen mit vorgegebenem Aufbau bearbeitet haben, wagen sie sich an die freien Vorlagen. Diese zeigen lediglich die zu beschreibende Person und einige Zeilen. Mit dieser Übung trainieren die Kinder eine ausführliche Personenbeschreibung. Hierbei achten sie auf den korrekten Aufbau und die Regeln. Finn, Bruno, Karlotta, Matteo und Luna helfen ihnen dabei. Sie dienen als zu beschreibende Beispielpersonen. Diese Übung ist Teil des Materialpakets „Personenbeschreibung“ Mit dem Materialpaket Personenbeschreibung sicherst du dir neben diesen Vorlagen noch die Plakate, ein Arbeitsblatt, eine Checkliste und die Übersicht zum Aufbau und den Regeln der Personenbeschreibung. Die Grundschüler erkennen die Bedeutung der Regeln und wenden sich nach etwas Übung selbstständig an. Mit diesem Paket steht ihrer nächsten Personenbeschreibung nichts mehr im Weg.

6,99 €*
Personenbeschreibung Checkliste
Die Checkliste Diese Checkliste dient als ideale Übersicht der Regeln und zur Kontrolle von eigenen Personenbeschreibungen. Die Grundschüler gehen die Checkliste durch und haken alle Punkte ab, die sie bei ihrer Beschreibung berücksichtigt haben. Die fehlenden kennzeichnen sie mit einem Kreuz. Auf diese Weise sehen sie auf einen Blick, welche Fehler sie noch korrigieren müssen. Punkte wie „Die Personenbeschreibung wurde im Präsens geschrieben.“, „Die richtige Reihenfolge der Merkmale wurde eingehalten.“ oder „Es wurden keine Gefühle oder Meinungen beschrieben.“ helfen den Kindern. Sie erinnern sie an die wichtigsten Regeln und weisen auf Fehler hin. Zudem erinnern die Punkte auch an den richtigen Aufbau der Personenbeschreibung. Von offensichtlichen Merkmalen ausgehend bis ins Detail beschreibt eine Person ausführlich. Die Regeln zur Personenbeschreibung Die Grundschüler treffen während des Deutschunterrichts oft auf die Personenbeschreibung. Bei Erzählungen oder dem Verfassen einer Geschichte wenden sie eine Beschreibung an. Damit sie diese ausführlich und aussagekräftig beschreiben, brauchen sie entsprechende Regeln. Das Vermeiden von Wiederholungen, abwechslungsreiche Sätze und die Verwendung von treffenden Adjektiven und Nomen optimieren jede Personenbeschreibung. Die Kinder erlenen diese Regeln nach und nach und wenden sie nach etwas Übung eigenständig an. Zahlreiche Wiederholübungen helfen ihnen beim Einprägen. Diese und andere Übungen im Materialpaket „Personenbeschreibung“ Das Materialpaket Personenbeschreibung beinhaltet diese Checkliste und noch weitere hilfreiche Übungen und Materialien. Dazu zählen die Plakate, die Vorlagen, ein Arbeitsblatt für Nomen und Adjektive und eine Übersicht der Regeln und des Aufbaus bei der Personenbeschreibung. Mit diesem Paket stellt keine Beschreibung mehr eine Herausforderung dar.

3,99 €*

Das könnte dir auch gefallen

%
ABC Malbuch - Das Tierische ABC
Das ABC zum Ausmalen und Fingerstempeln Das Malbuch Tierisches ABC von Fingerfuchs steht ganz unter dem Motto Lernen mit den eigenen Fingern und soll Kindern dabei helfen, spielerisch das ABC zu lernen. Durch die Kombination aus dem traditionellen Malen und dem Fingerstempeln bekommen Kinder auf spielerische Weise Lerninhalte wie das Alphabet vermittelt. Die kleinen Tiere, welche durch den Fingerabdruck zum Leben erweckt werden, sorgen dafür, dass sich Kinder die Buchstaben besonders gut merken können. Warum es so besonders ist Das Tierische ABC ist kein einfaches Malbuch, sondern ein Malbuch zum Ausmalen und Fingerstempeln. Jedes einzelne Ausmalbild wurde mit Liebe von Hand gezeichnet und zu einem einzigartigen Malbuch zusammengefügt. Das A4-Format wurde mit großem Bedacht für das Malbuch ausgewählt, sodass die Flächen zum Ausmalen die perfekte Größe für Kinder im Vor- und Grundschulalter haben und bietet somit genügend Platz zum Austoben mit den Fingerabdrücken. Das ABC Malbuch Mit dieser Übung lernen die Grundschüler das komplette Alphabet von A bis Z kennen. Um sie beim Lernen bestmöglich zu unterstützen, dient dieses Malbuch als ideale Übung. Die von Hand gezeichneten Motive laden jedes Kind zum Üben ein. Sie malen motiviert die Buchstaben aus und freuen sich auf das Ergebnis. Spielerisch prägen sie sich so den Buchstaben durch das entsprechende Bild ein. Mit diesem visuellen Aspekt erzielen die Kinder einen viel besseren Lernerfolg. Die Erfahrung des Ausmalens und Fingerstempelns hilft ihnen dabei sich die Buchstaben langfristig zu merken. B wie Biene Damit die Grundschüler die Buchstaben korrekt herleiten, entspricht die Gestaltung immer dem Beispiel. Bei A geht es klassisch um Affen, bei B um Bienen. Die Darstellungen nehmen Bezug auf diese Begriffe und helfen den Kinder unbewusst beim Einprägen. Sie beschäftigen sich bei der Bearbeitung des Arbeitsblatts mit dem Bild und malen es aus. Auf diese Weise bauen sie eine Verbindung zwischen dem Motiv und dem Beispielwort auf. So bleibt der Buchstabe besser in Erinnerung. Das Tierische ABC Nachdem sie die Bilder im Buchstaben fertig ausgemalt haben, wenden die Kinder noch das Fingerstempeln an. An dafür vorgesehenen Stellen platzieren sie ihren Fingerabdruck und kreieren kleine Tiere. Diese tragen den eigenen Fingerabdruck als Körper oder als Kopf.

16,95 €* 17,95 €* (5.57% gespart)
Materialpaket "Ich schreibe einen Brief"
Einen Brief schreiben in der Grundschule - Arbeitsblätter zum Üben Auch in Zeiten von E-Mails und WhatsApp ist es wichtig, einen Brief schreiben zu können. Häufig wird er für formelle Zwecke benötigt, wie z.B. für ein Bewerbungsschreiben oder eine Kündigung. Nun müssen sich Grundschüler noch nicht um diese Dinge kümmern, aber wer freut sich nicht über einen persönlichen Brief der besten Freundin oder des Enkelkindes? Wie verfasst man also einen Brief und was muss man dabei beachten? Sobald Deine Schülerinnen und Schüler schreiben können, hast Du die Aufgabe, ihnen das Brief schreiben im Deutschunterricht beizubringen. Wir unterstützen Dich dabei mit liebevoll gestaltetem Unterrichtsmaterial und gut durchdachten Arbeitsblättern. Mithilfe unserer Schreibvorlagen können sich Deine Grundschüler schon bald an die ersten Schreibversuche wagen. Falls mal die Ideen ausgehen sollten, dienen die Schreibanlässe als Inspiration zur Themenfindung. Eine schöne Ergänzung zu den Arbeitsblättern zum Brief schreiben lernen ist unser Briefpapier mit den Figuren Luna und Finn. Einen Brief schreiben in der 3. Klasse: Wie ist er aufgebaut? Wichtige Elemente eines Briefs sind der Ort und das Datum, die Anrede, der Inhalt und die Grußformel am Ende mit dem Namen oder evtl. der Unterschrift des Verfassers. Doch wo steht was auf dem Briefpapier? Um Deinen Schülerinnen und Schülern einen Überblick über den Aufbau eines Briefes zu geben, eignen sich unsere Plakate optimal. Das Arbeitsmaterial enthält nicht nur den Briefaufbau, sondern auch die richtige Beschriftung eines Briefumschlags. Entdecke hierzu auch unser Arbeitsblatt Briefumschlag beschriften. Wo steht die eigene Adresse und wo die des Empfängers? Das können die Grundschüler mit diesem Arbeitsblatt herausfinden und sich gut einprägen. Danach geht es ans Üben! Auf diesem Arbeitsblatt hat Finn einen Brief geschrieben, jedoch sind seine Bestandteile nicht mehr in der richtigen Reihenfolge. Deine Schülerinnen und Schüler haben nun die Aufgabe, den Brief wieder richtig zu ordnen. Den ersten eigenen Brief schreiben Nachdem die Kinder nun mit dem Aufbau des Briefes und der Beschriftung des Briefumschlags vertraut sind, können sie sich an ihren ersten eigenen Brief wagen. Hierzu haben wir verschiedene Vorlagen entworfen, die Deinen Schülerinnen und Schülern dabei hilft, den richtigen Aufbau einzuhalten. Dabei gibt es zwei Schwierigkeitsgrade – einmal mit und einmal ohne Beschriftung des jeweiligen Bestandteils. Probiere am besten beide Varianten aus! Der letzte Schritt beim Brief schreiben lernen ist, sich selbstständig einen Anlass auszudenken. Jedes Kind soll sich überlegen, wem es gern einen Brief schreiben möchte und welchen Inhalt dieser haben soll. Natürlich kannst Du ihnen auch etwas Hilfestellung geben, z. B. mit unseren Schreibanlässen zum Briefe schreiben. Hier findest Du Themen wie Grüße aus dem Sommerurlaub, eine Einladung zu einer Party oder liebe Genesungswünsche. Finde den passenden Anlass Förmliche Briefe, wie Bewerbungen oder Kündigungen, sind für Grundschüler noch nicht relevant. Dennoch gibt es viele schöne Anlässe, einen persönlichen Brief zu schreiben, z.B.: den Großeltern von der Klassenfahrt berichten der besten Freundin vom Sommerurlaub erzählen den Eltern einen Brief aus dem Ferienlager schicken zu der eigenen Geburtstagsfeier einladen der Mama zum Muttertag gratulieren einen Liebesbrief schreiben Unser Grundschul-Materialpaket zum Brief schreiben Mit unserem großen Materialpaket "Ich schreibe einen Brief" erhältst Du alle Arbeitsblätter in einem Bundle und damit abwechslungsreiche Übungen zum Brief schreiben in Deiner Grundschulklasse. Profitiere von weniger Vorbereitungszeit für Deinen Unterricht, erhalte selbst entworfenes, kindgerechtes Unterrichtsmaterial und spare zusätzlich noch Geld.

12,99 €*
Materialpaket "Satzanfänge"
Satzanfänge Grundschule Ab Beginn der Schulzeit verfassen Kinder in der Grundschule Texte wie Aufsätze, Personenbeschreibungen oder Vorgangsbeschreibungen. Jedoch fällt es Schülerinnen und Schülern oft nicht leicht ihre Texte wirkungsvoll und abwechslungsreich zu gestalten.  “Dann ging ich in die Schule. Dann aß ich mein Pausenbrot. Dann ging ich wieder nach Hause.”  Jede Grundschullehrkraft wird solch einen Text bereits mehrfach gelesen haben, bei dem der Großteil der Sätze mit “dann” beginnt. Dabei ist es gar nicht schwer, diesen Text zu verbessern, indem man das unbeliebte Wörtchen “dann” durch verschiedene, alternative Satzanfänge ersetzt. Warum sind Satzanfänge so wichtig? Natürlich kann man einen Text auch ganz simpel und ohne unterschiedliche Satzanfänge schreiben. So lernt man schließlich das Schreiben: Mit ganz einfachen, kurzen Sätzen. Umso wichtiger ist es Kindern zu verdeutlichen, warum alternative Satzanfänge für einen gelungen Text so essentiell sind. Besonders Aufsätze, Personenbeschreibungen oder Vorgangsbeschreibungen werden dadurch nicht nur weniger fad und langweilig. Satzanfänge können noch vieles mehr. Sie können beispielsweise durch ein einfaches Wort wie "Bald" oder "Zunächst" den zeitlichen Ablauf einer Geschichte verdeutlichen. Oder durch Satzanfänge wie "Plötzlich", "Schlagartig" oder  "Auf einmal" kann echte Spannung oder Gefühle in einem Text erzeugt werden. Wie bringt man Kinder dazu abwechslungsreiche Satzanfänge zu verwenden? Die Antwort auf die Frage, wie man Kinder dazu bringt, abwechslungsreiche Satzanfänge zu verwenden, ist ganz einfach. Zunächst ist es wichtig, dass deine Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Satzanfänge überhaupt kennen. Außerdem müssen sie verstehen lernen, dass es Satzanfänge unterschiedlichster Art gibt. Dazu könnt ihr zum Beispiel Satzanfänge aus einem Text filtern und an der Tafel sammeln. Eine handliche Zusammenfassung bietet dafür unser Satzanfänge Rad. Ebenso hilfreich kann hierbei unser Arbeitsblatt zum Zuordnen von Satzanfängen zu den entsprechenden Kategorien sein. Im nächsten Schritt gilt nur eines: Übung, Übung, Übung! Schreibt gemeinsam eure ersten Sätze und Texte und verwendet dabei unterschiedliche Satzanfänge. Ziel ist es, dass die Verwendung irgendwann in Fleisch und Blut übergeht und die Satzanfänge ganz automatisch in Sätze eingebaut wird. Beispiele für abwechslungsreiche Satzanfänge Satzanfänge gibt es wie Sand am Meer. Nur damit man ein Gefühl dafür bekommt, hier ein paar Beispiele. Zeitlich (So fängt etwas an) Am Anfang... Zu Beginn... Zeitlich (Das passiert mittendrin) Bald darauf... Als nächstes... Zeitlich (So hört etwas auf) Am Ende... Zum Schluss... Spannung Plötzlich... Auf einmal... In diesem Augenblick... Schlagartig... Unerwartet... Mit einem Mal... Aus heiterem Himmel... Überraschenderweise... Gefühle Glücklich… Freudestrahlend… Aufgeregt… Ärgerlich… Begeistert… Dankbar… Erschöpft… Erschrocken… Wütend… Ängstlich… Enttäuscht… Mutig... Ort und Richtung Hier Dort Drinnen Draußen Kreative Geschichten Mit den Arbeitsblättern zum eigenen Verfassen kreativer Texte, wenden die Grundschüler das Gelernte erstmals praktisch an. Sie erzählen die Geschehnisse einer vorgegebenen Geschichte. Ein Vorfall in der Küche oder die eigenen Erlebnisse des letzten Wochenendes dienen als Grundlage. Dabei verwenden die Kinder eine Vielzahl an passenden Satzanfängen, um das Erzählte möglichst spannend und ansprechend zu verfassen. Durch Aufgaben dieser Art entwickeln sie ein besseres Verständnis für das Schreiben. Sie verbessern den Lesefluss und begeistern den Leser mit einem angenehmen und kreativen Schreibstil. Das Erlernte entwickelt zudem die Aussprache der Kinder weiter. Erzählungen im Alltag werden damit ebenfalls verbessert. Von Anfang bis Ende Der Einstieg in die Welt der Satzanfänge gilt als wichtiger Schritt für Grundschüler. Die Beantwortung einer zum Beispiel zeitlichen Frage ist mit einem ortsbezogenen Satzanfang nicht möglich. Daher beinhaltet das „Satzanfänge Rad“ fünf Kategorien: Spannung, Gefühle, Ort und Richtung, zeitlich Beginn, Mittendrin und Ende. Die Unterteilung hilft den Kindern beim richtigen Einsatz der Satzanfänge. Dieses Materialpaket enthält die wichtigsten Übungen zum Umgang mit Satzanfängen. Es bietet somit die ideale Einführung in das Thema. Übungen und Arbeitsblätter - Inhalt des Materialpakets Das Materialpaket "Satzanfänge" enthält eine schöne Auswahl an Grundschulmaterialien, die die Verwendung von verschiedenen Satzanfängen einführen und üben. Darunter findest du:Das Satzanfänge Rad, welches eine Liste an Satzanfängen aufzeigt und eine hilfreiche Schreibhilfe bietet.Ein Arbeitsblatt zum Zuordnen von Satzanfängen zu ihren "Kategorien" wie "Damit kann ich anfangen",  "Das passiert zwischendurch", "Damit beende ich etwas", "Gefühle", "Ort und Richtung" und "Spannung".Ersetze das Wörtchen "dann" durch abwechslungsreiche Satzanfänge. Arbeitsblätter, die zum kreativen Schreiben mit Satzanfängen anregen sollen. Das Spielchen "Satzanfänge Popcorn": Ziehe eine bestimmte Anzahl an Zettelchen aus dem Popcorntopf und schreibe daraus eine kurze Geschichte. 

10,99 €*
Materialpaket "Wort des Tages"
Arbeitsblätter für das Wort des Tages in der Grundschule Möchtest Du Deinen Schülerinnen und Schülern die Rechtschreib- und Grammatikregeln spielerisch näher bringen? Und dabei für ein wenig Auflockerung im Unterricht sorgen? Dann solltest Du Dir unsere Unterrichtsmaterialien zum Thema Wort des Tages unbedingt ansehen! Wir haben kreative und hilfreiche Arbeitsblätter für Dich entworfen, die Dir viel Vorbereitungszeit ersparen. Hier findest Du: Wort des Tages Arbeitsblatt Wort des Tages Plakate Wort des Tages Materialpaket Ideen für den Unterricht zum Wort des Tages Was ist das Wort des Tages? Das Wort des Tages kann ideal am Anfang oder am Ende einer Deutschstunde eingebaut werden. Bei dieser Methode suchen sich Deine Schülerinnen und Schüler ein Wort aus, das ihr gemeinsam näher betrachtet. Dazu gehören folgende Aufgaben: Lege das Wort des Tages fest. Bestimme seinen Artikel. Wie viele Buchstaben hat das Wort? Welchen Anlaut hat es? Aus wie vielen Silben besteht das Wort? Wie viele Silbenkönige hat es? Schreibe einen Satz, in dem das Wort des Tages vorkommt. Wort des Tages in der Grundschule: Unsere Vorlage Unser Wort des Tages Arbeitsblatt erspart Dir viel Zeit bei der Unterrichtsvorbereitung. Du musst es nur ausdrucken, kopieren und immer, wenn Du die Methode anwenden möchtest, an Deine Schülerinnen und Schüler verteilen. Die Wort des Tages Vorlage beinhaltet alle obigen sieben Aufgaben. Vergleiche am Ende die Lösungen der Kinder, werte sie aus und entscheide, ob dieses Wort vielleicht noch häufiger geübt werden muss. Wort des Tages Plakate Das Wort des Tages eignet sich ebenso prima, um passende Plakate im Klassenzimmer aufzuhängen. Unser Plakat-Set enthält die Aufgaben Artikel, Anzahl der Buchstaben, Anlaut, Groß- oder Kleinschreibung, Silbenkönige, Silbenbögen, Silben schwingen, Wortart, schwierige Stellen, Konjugation, vier Fälle, Synonym, Antonym, Adjektiv steigern, einen Satz bilden, Seite im Wörterbuch finden, Plural bilden und die Bedeutung nennen. Unser Tipp: Hänge die Plakate in Deinem Klassenraum auf. Sobald ihr das Wort des Tages festgelegt habt, zeigst Du auf ein beliebiges Plakat und wählst eine Schülerin oder einen Schüler aus, der die Aufgabe lösen soll. Dies ist eine schöne Abwechslung zur schriftlichen Übung mit unserem Wort des Tages Arbeitsblatt oder auch eine gute Übung zur Festigung vorheriger Aufgaben. Du möchtest die Plakate und unsere Wort des Tages Vorlage in einem Bundle haben? Dann bestelle am besten unser großes Wort des Tages Materialpaket aus insgesamt 41 Seiten! Weitere Unterrichtsideen zum Wort des Tages Natürlich könnt ihr noch viel mehr mit dem Wort des Tages anstellen. Übung ist wichtig, doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit ein paar Spaß-Aufgaben? Zum Beispiel: Was reimt sich auf das Wort des Tages? Buchstabiere das Wort des Tages! Sprich das Wort rückwärts Schaffst Du es, das Wort des Tages zu zeichnen? Erzähle eine kurze Geschichte um das Wort des Tages Wenn Du merkst, dass Deine Klasse bei einem bestimmten Wort Schwierigkeiten hat, alle Aufgaben richtig zu bestimmen, empfiehlt es sich, dieses Wort des Öfteren zu wiederholen.  Als weiterführende Methode in höheren Klassenstufen könnt ihr statt einem Wort des Tages einen Satz des Tages festlegen und hier beispielsweise Wortarten und Satzbausteine bestimmen sowie verschiedene Zeitformen bilden.

8,99 €*
Materialpaket ABC Lernen Arbeitsblätter
Die Arbeitsblätter zum ABC Lernen Die im Materialpaket enthaltenen ABC Arbeitsblätter eignen sich ideal als Übung für Grundschüler. Zu jedem Buchstaben gibt es ein Arbeitsblatt mit hilfreichen Übungen. Mit verspielten Motiven wird den Kindern der Buchstabe nähergebracht. Sie beginnen mit dem einfachen Schreiben des Buchstabens. Zuerst beschreiben sie das Bild auf dem Arbeitsblatt und bauen so eine visuelle Verbindung zu dem Buchstaben auf. Auf diese Weise prägen sie sich den Buchstaben viel besser ein. Im Anschluss schreiben sie den entsprechenden Buchstaben erst in groß, dann in klein. Nun malen und schreiben die Grundschüler fünf Dinge, die mit dem Buchstaben beginnen. Diese Lehrmethode erzielt durch die Wiederholungen des Buchstabens einen optimalen Lernerfolg. Vertraute Dinge bleiben den Kindern besonders gut im Gedächtnis. Auf den Arbeitsblättern befinden sich daher eine Vielzahl an gängigen Gegenständen oder Erlebnissen. A wie Ananas, C wie Clown oder T wie Taucher. Sie stellen für die Grundschüler vertraute Dinge dar oder erinnern sie an eigene Erlebnisse. F wie Finn und L wie Luna kennen sie von anderen Arbeitsblättern. Mit vertrauten Gesichtern macht ihnen das Üben gleich noch mehr Spaß. Der Grundwortschatz Dieses Materialpaket enthält auch die Übungen zur Erweiterung des Grundwortschatzes. Diese ist nach dem Karteikarten-Prinzip aufgebaut und erzielt daher einen sehr guten Lernerfolg. Die Begriffe der Karteikarten unterteilen sich auf zwei Übungen. Die Wörter der ersten betreffen die Klassen eins und zwei, während sich die anderen für die Klassen drei und vier eignen. Neben der Erweiterung des eigenen Wortschatzes, üben die Grundschüler auch das Alphabet erneut. Zudem hilft es ihnen bei alltäglichen Gesprächen, da sie mit diesen Aufgaben ein besseres Sprachgefühl entwickeln. Durch die Fokussierung einzelner Wörter prägen sich die Kinder diese besser ein. Eine Zusammenarbeit der ganzen Klasse bringt Vorteile. Den Schülern steht auf diese Weise stets ein Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kartei für die Klassen drei und vier enthalten teilweise schwierigere Begriffe. Zu jedem Buchstaben zeigen die Karteikarten eine Vielzahl an möglichen Begriffen. Die Grundschüler lernen die Bedeutung und korrekte Anwendung der Wörter. Sie wenden die gelernten Wörter automatisch in Gesprächen an. Das ABC Malbuch und der Führerschein Das im Materialpaket enthaltene Malbuch bietet eine spielerische Möglichkeit den Grundschülern das komplette Alphabet näherzubringen. Von A bis Z lernen sie die Buchstaben bei ihrem Malabenteuer kennen. Die von Hand gezeichneten Motive laden jedes Kind zum Malen und Üben ein. Durch die lustigen Motive arbeiten sie motiviert und ergebnisorientiert mit. Unbewusst prägen sie sich während des Ausmalens den Buchstaben ein. Das entsteht durch den visuellen Bezug, den die Kinder zu dem Buchstaben aufbauen. Sie verbinden das Bild mit dem Buchstaben und prägen es sich so viel besser ein.

10,99 €*
Materialpaket Freschmethode
Rechtschreibstrategien in der Grundschule: die FRESCH Methode Mit der FRESCH Methode können sich Deine Schülerinnen und Schüler die Rechtschreibstrategien in der Grundschule besser merken. Hier findest Du jede Menge Arbeitsblätter zur FRESCH Methode, mit der Du die Rechtschreibung in der Grundschule fördern und festigen kannst. Ein Blick durch die Rechtschreibbrille FRESCH Rechtschreibstrategien-Fächer Tafelmaterial für die FRESCH Methode Regeln über Regeln, aber so schwer ist das gar nicht! Wir sprechen scht, aber schreiben st.Wir sprechen schp, aber schreiben sp. Bei den Vorsilben ver- und vor- schreiben wir v statt f. Kann man das S summen, wird nur ein s geschrieben.Ein scharfes s mit einem langen Vokal ist das ß.Ein scharfes s mit einem kurzen Vokal ist das Doppel-s. Passt vor das Wort ein ist, ist es ein Adjektiv und wird klein geschrieben, z.B. der Hund ist groß. Wörter, die man sagen oder tun kann oder die geschehen können, sind Verben und werden klein geschrieben, z.B. laufen, sprechen, singen, tanzen, arbeiten, schlafen.  Was ist die FRESCH Methode? FRESCH steht für “Freiburger Rechtschreibschule”. Ursprünglich wurde die Methode von Psychologen und Lehrern für Kinder mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche entwickelt. Mittlerweile hat sie in jedem Deutschunterricht in der Grundschule, unabhängig vom Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler, Einzug gehalten.  Und sie hat sich bewährt! Die Methode bedient sich am Lernen über mehrere Kanäle: Sprechen, Bewegen, Schreiben. Sie basiert auf diesen fünf Strategien:  SchwingenVerlängernAbleitenRegelnMerkwörter 1. Silbenschwingen: Die Hälfte aller deutschen Wörter erkennt ein Kind durch das Silbenschwingen. Schwingen heißt, dass das Kind das Wort bewusst langsam und deutlich in Silben spricht. Zu Beginn der Übung machen Deine Grundschüler für jede Silbe einen Schritt in Schreibrichtung, also von links nach rechts. Mit ihrer Schreibhand führen sie dabei eine bogenförmige Bewegung aus. Erfahrungsgemäß reicht es später aus, wenn die Kinder an ihrem Sitzplatz schwingen. Wichtig für sie zu wissen: In jeder Silbe befindet sich ein Vokal! 2. Verlängern: Wortendungen auf g/k, d/t, b/p oder Doppelkonsonanten können verlängert werden, um sie korrekt zu schreiben. So können Deine Schülerinnen und Schüler die Mehrzahl eines Wortes bilden, sich die Grundform eines Verbs ins Gedächtnis rufen oder Adjektive steigern. Typische Beispiele sind Berg - Berge, Korb - Körbe oder schwimmt - schwimmen. 3. Ableiten: Diese Methode dient dazu, Wörter mit ä/e oder eu/äu richtig zu schreiben. Wenn sich Deine Rechtschreib-Lehrlinge nicht sicher sind, ob das Wort Zähne mit e oder ä geschrieben wird, können sie es ableiten: Woher kommt das Wort? Von Zahn! Also wird Zähne mit ä geschrieben. 4. Regeln: Es gibt gewisse Rechtschreibregeln für den Grundschulunterricht, die Du mit den Kindern stets wiederholen solltest, damit sie sich diese gut einprägen und somit Fehler beim Schreiben reduzieren können, z.B. · Satzanfänge werden groß geschrieben· Nomen werden groß geschrieben· Verben und Adjektive werden klein geschrieben 5. Merkwörter: Die letzte Strategie der FRESCH Methode sind die Merkwörter oder auch Eselsbrücken, die Deine Grundschüler wohl oder übel auswendig lernen müssen. Zum Beispiel: “Wir sind, ihr seid, sie sind, schreibe am Ende mit d wie "Wind.", “Wer nämlich mit h schreibt, ist dämlich.” oder “Gar nicht wird gar nicht zusammen geschrieben.”. FRESCH Methode: Arbeitsblätter für Klasse 2, 3 und 4 Du möchtest Deiner Klasse die FRESCH Methode vorstellen? Dann nutze unser schönes, buntes Tafelmaterial! Zu jeder Strategie gehört ein Symbol und die passende Bezeichnung mit einer eigenen Farbe. Drucke Dir die Arbeitsblätter aus und spare Dir so umständliche Tafelbilder aus Kreide.  Hier findest Du unseren FRESCH-Rechtschreibstrategien-Fächer, den ihr auch prima gemeinsam in der Klasse zusammenbauen könnt. Dafür müsst ihr nur alle Streifen ausschneiden, den vorgezeichneten Kreis lochen und die Streifen zu einem Fächer aneinander pinnen. Auf jedem Fächerstreifen befindet sich eine Methode, die Deinen Schülerinnen und Schülern die Rechtschreibung erleichtert. Zu guter Letzt kannst Du Deinen Schülerinnen und Schülern im wahrsten Sinne des Wortes die Rechtschreibbrille aufsetzen! Diese haben wir schon für Dich vorbereitet. Du brauchst Sie nur noch auszuschneiden und an Deine Klasse zu verteilen.  Alle FRESCH Methode Übungsblätter im Blick mit unserem Materialpaket Das Tafelmaterial, den Fächer sowie die Rechtschreibbrille findest Du wie immer auch gesammelt in unserem großen Materialpaket.

12,99 €*
Materialpaket Grundwortschatz
Wortschatzarbeit in der Grundschule Das Erreichen eines einheitlichen Grundwortschatzes dient den Lehrkräften und Eltern als einheitliche Orientierungshilfe. Die Rechtschreibkompetenz der Grundschüler entwickelt sich durch Übungen dieser Art weiter. Sie verbessern ihren alltäglichen Sprachgebrauch und drücken sich besser aus. Anhand eines größeren Wortschatzes bilden sie ihr Verständnis für das Thema weiter. Die Schüler leiten andere Wörter von den gelernten ab und prägen so auch die Fähigkeit der Rechtschreibung aus. Anhand der Vergleiche erkennen sie Rechtschreibmuster und die damit verbundenen Rechtschreibregeln. Sie verstehen die Hintergründe der Regeln und wenden sie in späteren Aufgaben besser an. Diese Kartei enthält etwa 700 der gebräuchlichsten Wörter für den Alltag der Grundschüler. Die Beispielwörter der im Materialpaket enthaltenen Grundwortschatz-Kartei unterteilen sich in mehrere Kategorien. Sie enthält die einhundert häufigsten Wörter, auch Funktionswörter genannt. Und je 300 Beispielwörter für die Jahrgangsstufen eins und zwei, sowie drei und vier. Die etwa 700 Wörter treten entweder häufig auf, repräsentieren Rechtschreibmuster und Rechtschreibregeln oder sind im allgemeinen Sprachgebrauch der Grundschüler bedeutsam. Buchstaben-Schilder für die ganze Klasse Das Materialpaket Grundwortschatz umfasst zudem die Buchstabenschilder zum gemeinsamen Lernen mit der Klasse. Sie bieten sich als ideale Übung an. Bei dieser Lehrmethode liegt der Fokus der Grundschüler stets nur auf einem Buchstaben. Sie erzielen aufgrund der konzentrierten Arbeit einen besseren Lernerfolg. Als Beispiel gibt die Lehrkraft ein Buchstabenschild vor und hängt es an die Tafel. Die Kinder überlegen welche Wörter sie mit diesem Buchstaben kennen und melden sich. Diese Zusammenarbeit bringt für die ganze Klasse Vorteile. Die Grundschüler lernen von ihren Mitschülern neue Wörter kennen und ihnen steht für Fragen sofort ein direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Gemeinsam mit dem Lehrenden besprechen sie die Bedeutung eines Wortes. Auf diese Weise entwickeln sie spielerisch ihren Wortschatz weiter. In Verbindung mit der Grundwortschatz-Kartei besteht auch die Möglichkeit der Eigenarbeit für die Grundschüler. Bei dieser Methode erarbeiten sie selbst möglichst viele Wörter mit dem vorgegebenen Buchstaben. Die leeren Wortkarten füllen sie einfach mit den gefundenen Beispielwörtern aus. Im Anschluss vergleichen sie diese mit ihren Klassenkameraden und lernen auf diese Weise neue Begriffe kennen. Je nach Klasse funktioniert entweder die Klassenarbeit oder die Einzelarbeit besser. Zusammensetzung des Grundwortschatzes Die Grundwortschatz-Kartei für die Klassen eins und zwei, sowie drei und vier, besteht aus 39 Seiten mit insgesamt etwa 700 Wörtern für eine optimale Weiterbildung des Grundwortschatzes. Sie enthält auf den ersten 15 Seiten alle Buchstaben des Alphabets von A bis ß. Die nächsten 22 Seiten umfassen über 400 in Wortkarten gepackte Wörter zur Erweiterung des Wortschatzes. Die letzten zwei Seiten bestehen aus leeren Wortkarten zum Selbstausfüllen.

10,99 €*
Materialpaket Konsonantenverbindungen
Das große Konsonantenverbindungen-Paket Einfache Arbeitsblätter zu Konsonanten Grundschule Sp wie… Spiegelei? Schn wie… Schnee? Fl wie… Fliegenpilz? Es sind oft die Konsonantenverbindungen wie „sp“, „str“, „schn“ oder „gr“, die Schülern beim Lesen große Schwierigkeiten bereiten. Mit etwas Übung lernen sie jedoch schnell, dass bestimmte Buchstabenfolgen beim Lesen zusammengehören und sich oft wiederholen. Perfekt zum Üben geeignet ist das Konsonantenverbindungen-Paket. Denn damit können Kinder nach und nach alle wichtigen Konsonantenfolgen kennen lernen. Mit den wechselnden spielerischen Aufgabentypen kann dabei keine Langeweile aufkommen. Das Paket "Konsonantenverbindungen" Konsonanten Grundschule Das Paket enthält jeweils ein Arbeitsblatt für jede der 27 Konsonantenverbindung. Inklusive der Lösungsblätter besteht das Paket aus 54 DIN-A4 Arbeitsblättern. Die Aufgaben wechseln zwischen 5 verschiedenen Aufgabentypen. Die folgenden Konsonantenfolgen werden behandelt: bl wie Blume fl wie Fliegenpilz gl wie Glas pl wie Plüschtier kl wie Klee kn wie Knopf pf wie Pflaster br wie Brief fr wie Frieden dr wie Drucker gr wie Gras pr wie Prinz tr wie Traube kr wie krank st wie Sterne str wie Strampelanzug sp wie Spiegelei spr wie Spritze sch wie Schirm schl wie Schlange schn wie schneien schm wie schminken schr wie schreiben tz wie Mütze ng wie angeln ch wie Rochen ck wie Socke Das Materialpaket Konsonantenverbindungen enthält: 54-seitiges PDF im DIN-A4 Format 27 Seiten mit den 27 wichtigsten Konsonantenverbindungen 5 unterschiedliche Aufgabentypen Inklusive 27 Seiten Lösungsvorschlag

10,99 €*
Materialpaket Leseraupe
Schritt für Schritt zur Leseraupe Mit der im Paket enthaltenen Bastelanleitung steht der Einführung dieses Lernkonzepts nichts mehr im Weg. Nur ein bunter Bastelkarton, Schere und Kleber, ein Pfeifenputzer für jedes Kind, bunte Perlen zum Verteilen und optional eine Pinnwand die als Untergrund dient. Schon beginnt die ganze Klasse mit dem Projekt. Je nachdem was in der Klasse besser funktioniert, gibt es zwei Methoden zur Umsetzung. Wenn die Kinder einen Lesepass vollständig ausgefüllt haben, erhalten sie jeweils eine Perle. Mit dieser lassen sie die Leseraupe wachsen. Ob die ganze Klasse gemeinsam an der Klassen-Leseraupe arbeitet oder jeder an seiner eigenen, entscheidet der Lehrende. Es besteht die Möglichkeit das Konzept als Klassenprojekt zu starten oder als eine Art Lesewettbewerb. Beim Wettbewerb starten alle Kinder mit einer kleinen Raupe. Je nachdem wie viel sie außerhalb der Schulzeit lesen, erhalten sie entsprechend viele Perlen. So wachsen die Leseraupen mit den Erfolgen der Grundschüler. Nach dem Halbjahresende wertet die Klasse gemeinsam aus wer die größte Raupe besitzt. Als Belohnung küren sie anhand des Ergebnisses den Lesekönig des Halbjahres. Anders funktioniert es als Klassenprojekt. Die Schüler animieren sich gegenseitig zum Lesen, um die Klassen-Leseraupe möglichst schnell wachsen zu lassen. Der Lesepass Der im Materialpaket enthaltene Lesepass stellt den wichtigsten Teil des Gesamtkonzepts der Leseraupe dar. Die Lesepässe steigern sich von 10 Minuten bis 30 Minuten Lesezeit. Die Grundschüler starten mit 10 Minuten und steigern die Lesezeit je nach Fortschritt. Mit dem Datum und der Unterschrift der Eltern bestätigen sie die Richtigkeit der eingetragenen Lesezeit. Ist der Lesepass vollständig ausgefüllt, erhalten die Kinder eine Perle. Diese kleben sie entweder an die eigene Leseraupe oder an die der Klasse. So lassen sie die Raupen mit ihrem Erfolg wachsen. Der spielerische Aspekt animiert die Kinder zum Lesen. Die Lesezeit verbringen die Grundschüler ganz einfach mit ihren Lieblingsgeschichten. Auf diese Weise lesen sie noch motivierter. Sie haben Spaß dabei und wagen sich durch die Steigerung der Lesezeit auf ihrem Weg auch an andere Bücher. So finden sie vielleicht neue Lieblingsbücher. Durch diese Übung entwickeln die Schüler allgemein ein besseres Verständnis für das Thema und erreichen schnellstmöglich ihr Leseraupen-Zertifikat. Die Leseraupen-Auszeichnung Schließen die Grundschüler das Projekt Leseraupe erfolgreich ab, erhalten sie zur Belohnung das Leseraupen-Zertifikat. Durch die einfache Funktion ohne große Vorbereitung des Lernkonzepts steht einer schnellen Einführung nichts im Weg. Nach einer erfolgreichen Mitarbeit der Grundschüler dient dieses Zertifikat als Auszeichnung der fleißigen Arbeit und bildet den Abschluss der Übung.

10,99 €*
Materialpaket Personenbeschreibung
Die Personenbeschreibung in der Grundschule Wie sieht eine Person aus? Welche Kleidung trägt sie? Ist sie groß oder klein? Die Personenbeschreibung gehört zu den wichtigen Grundlagen in der Grundschule. Mit ihr lernen die Kinder, eine reale oder fiktive Person äußerlich präzise zu beschreiben. Im Mittelpunkt steht die Verwendung von treffenden Nomen und Adjektiven, die die Beschreibung erst lebendig machen. Für das Thema Personenbeschreibung haben wir jede Menge Arbeitsblätter für Dich entworfen, mit denen Du Deinen Unterricht abwechslungs- und lehrreich gestalten kannst. Mithilfe von einfachen Schreibvorlagen und praktischen Merkblättern können Deine Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Regeln kennenlernen und optimal vorbereitet ihren ersten Aufsatz verfassen. Unsere Personenbeschreibung Arbeitsblätter enthalten u.a.: Vorlagen, um Personen detailliert zu beschreiben Personenbeschreibung Plakate & Übersichten Aufbau einer Personenbeschreibung kennen lernen klar strukturierte Aufsätze schreiben Wortschatz erweitern Personenbeschreibung in der Grundschule: Unsere Vorlagen Bei unseren Vorlagen für eine Personenbeschreibung handelt es sich um eine umfangreiche Arbeitsblattsammlung, die Dir einiges an Arbeit erspart. Denn anstatt immer wieder Personen zu suchen, auszuschneiden, aufzukleben und Aufgaben dazu zu entwerfen, kannst Du auch einfach unsere Vorlagen nehmen! Im ersten Schritt kannst Du die Aufgaben wählen, bei denen die zu beschreibenden Merkmale der Person in Allgemeines, Gesicht & Frisur, Körper & Kleidung und Besonderes unterteilt sind. Gestalte die Übung zur Personenbeschreibung für Deine Grundschüler einen Schritt schwieriger und wähle die fast leere Vorlage! Hier sehen die Kinder lediglich eine Figur und müssen den Aufbau der Personenbeschreibung selbstständig bewältigen. Plakate und Übersichten zur Personenbeschreibung Es ist immer schön, das Klassenzimmer Deiner Grundschüler mit jedem neuen Thema auch neu zu gestalten. Unsere Personenbeschreibung Plakate hübschen Deinen Raum farblich auf und dienen gleichzeitig als hilfreiche Orientierung für die Schülerinnen und Schüler. Auf den Plakaten sehen sie den Aufbau einer Personenbeschreibung, die Reihenfolge, wichtige Regeln sowie Tipps, um eine Person richtig in der Grundschule zu beschreiben. Die Plakate bieten wir ebenfalls in einem kleinen Format an! Im praktischen A4-Format kannst Du jedem Schüler und jeder Schülerin eine Übersicht zur Personenbeschreibung aushändigen. Diese können sie zu jeder Deutschstunde mitbringen und sind damit bestens für einen Aufsatz gewappnet. Personen beschreiben in der Grundschule: Hilfreiche Arbeitsblätter Treffende Nomen und Adjektive zu wählen, ist für eine Personenbeschreibung besonders wichtig. Das werden auch Deine Grundschüler ganz schnell merken. Doch keine Sorge, auch hierfür haben wir das passende Arbeitsblatt! Wir haben verschiedene Beschreibungsmerkmale gesammelt, die die Schülerinnen und Schüler nun passend zur Figur, zu den Haaren, zum Gesicht, zur Nase, zu den Augen und zur Kleidung zuordnen sollen. Mit unserer Checkliste können Deine kleinen Schreib-Profis überprüfen, ob ihre Personenbeschreibung alle Kriterien, die ihr zuvor besprochen habt, erfüllt. Wenn irgendwo kein Haken gesetzt werden kann, kann der- oder diejenige noch einmal an seiner/ihrer Personenbeschreibung feilen. Unser Materialpaket zur Personenbeschreibung Die Personenbeschreibung in der Grundschule ist ein vielseitiges Thema! Du möchtest nicht jedes Arbeitsblatt einzeln bestellen, sondern lieber alle gebündelt haben? Dann wähle unser großes Materialpaket mit über 20 Arbeitsblättern zur Personenbeschreibung! So sparst Du wertvolle Zeit, um Deinen Deutschunterricht vorzubereiten, kannst mit den Kindern abwechslungsreiche Übungen durchführen und zahlst weniger Geld für Dein Unterrichtsmaterial, als wenn Du Einzelbestellungen tätigen würdest. Natürlich erhältst Du all unsere Personenbeschreibung Arbeitsblätter mit Lösungen! Neben vielfältigen Nomen und Adjektiven kannst Du Deinen Schülerinnen und Schülern auch Satzanfänge als Hilfestellung bei einer Personenbeschreibung vorgeben, wie z.B. Für sein/ihr Alter ist er/sie ... Besonders auffallend ist ... Er/sie hat mag besonders ... Am liebsten trägt er/sie ... Er/sie bevorzugt ... Eine Besonderheit von ihm/ihr ist ... Ich mag an ihr/an ihm ganz besonders ... Zu ihren/seinen auffälligsten Merkmalen gehören ... Auf den ersten Eindruck ...

10,99 €*
Materialpaket Satzglieder (jetzt auch farbneutrale Satzglieder!)
Satzglieder bestimmen: Arbeitsblätter und Übungen für die Grundschule In der deutschen Sprache gibt es zahlreiche Satzglieder. Doch wenn sie im Deutschunterricht der 3. Klasse eingeführt werden, ist die Anzahl zum Glück noch überschaubar! Dennoch ist das Thema Satzglieder in der Grundschule häufig nicht das größte Vergnügen der Schülerinnen und Schüler. Sie müssen viele neue grammatikalische Begriffe lernen und natürlich üben, üben, üben. Nur so entwickeln sie ein immer besseres Gefühl für die deutsche Sprache. Damit Deine Satzglieder Übungen also nicht in einem Haufen gelangweilter Schüler enden, haben wir uns spannendes Unterrichtsmaterial ausgedacht! alle Satzglieder kennenlernen Satzglieder in Sätzen bestimmen Satzbausteine zum Anfassen Satzglieder bestimmen: Mit dieser Übung wirds zum Kinderspiel! Was sind eigentlich Satzglieder? Genau, es sind die Bausteine eines Satzes! Warum dann also nicht einfach echte Bausteine nehmen, um den Kindern das Lernen spielerisch zu erleichtern? In unserem Materialpaket zum Thema Satzglieder in der Grundschule findest Du das Arbeitsmaterial „Satzglieder zum Anfassen“. Damit kannst Du Deinen Schülerinnen und Schülern das Satzglieder Bestimmen mithilfe von echten Spielbausteinen beibringen. Alles, was Du dafür benötigst, sind handelsübliche Bausteine (unser Material ist passgenau für Duplobausteine), eine Schere, doppelseitiges Klebeband oder Klebestift sowie eventuell eine Platte, auf die die Steine gesetzt werden können. Dann heißt es verschieben, austauschen und lernen! Wie die Satzglieder Übung funktioniert, erfährst Du detailliert in unseren Arbeitsblättern! Satzglieder Arbeitsblätter, Übersichten und Tafelmaterial Unser Satzglieder-Fächer zum Ausdrucken und selbst Basteln ist eine tolle haptische Hilfestellung für die Grundschüler. Pro Fächerstreifen wird ein Satzglied mit einem simplen Beispiel erklärt: Subjekt, Prädikat, Akkusativobjekt, Dativobjekt, Genitivobjekt, Zeitangabe und Ortsangabe. Dazu stellen wir Dir natürlich auch die passenden Plakate zum Aufhängen zur Verfügung. Wenn Du sie an der Wand Deines Klassenraumes anbringst, haben Deine Schülerinnen und Schüler beim Erledigen der Satzglieder Übungen immer eine leicht verständliche Übersicht im Blick. Unser Unterrichtsmaterial-Paket beinhaltet zudem ein 21-seitiges PDF mit verschiedenen Arbeitsblättern rund um das Thema Satzglieder.

14,99 €*
Materialpaket Übungen Satzglieder bestimmen
Satzglieder richtig bestimmen Dieses Materialpaket umfasst sämtliche Übungen zum Thema Satzglieder. Die Kinder lernen alle wichtigen Bausteine kennen, die ein Satz beinhaltet, und wie sie diese korrekt bestimmen. Die Aufgaben zeigen verschiedene Methoden, um Satzglieder zu erkennen und umzustellen. Zum Beispiel formulieren die Grundschüler einen Fragesatz oder verwenden die Umstellprobe. Von leichten Übungen zur Einführung bis hin zu solchen, bei denen sich die Kinder das Ergebnis selbstständig erarbeiten sollen, ist im Materialpaket Übungen Satzglieder bestimmen alles enthalten. Mithilfe einer altersgerechten Geschichte werden die Kinder Blatt für Blatt durch die Aufgaben geführt. Eine kreative Gestaltung fördert zudem den Spaß am Lernen und weckt die Neugier der Kinder. Einige Übungen verlangen das Unterstreichen oder Einkreisen der bestimmten Satzglieder. Durch die Verwendung von Buntstiften, um die Satzglieder farblich zuzuordnen, prägen sich die Grundschüler diese visuell ein. Ziel ist es, dass sie die Wortgruppen nach diesem Materialpaket selbstständig erkennen und bestimmen. Verbessertes Sprachgefühl Arbeitsblätter, bei der die Umstellprobe erklärt und angewendet wird, verbessern zusätzlich das Sprachgefühl der Schüler. Sie finden selbstständig heraus, wie sie Sätze sinnvoll umstellen und dabei die Satzglieder erkennen. Auf diese Weise wird der Aufbau eines Satzes und seine Botschaft dahinter schlüssiger. Angaben für Ort und Zeit lassen sich auch in Zukunft ganz unkompliziert in einen Satz einbauen. Außerdem lernen die Kinder sogleich die richtige Satzstellung einer Wortgruppe. Auch die Formulierung einer Frage stellt nach Bearbeitung der Arbeitsblätter keine Schwierigkeit mehr dar. Das Sprachgefühl wird bei jeder Übung gefördert und entwickelt sich mit der sprachlichen Kreativität des Kindes weiter. Subjekt und Objekt unterscheiden Die Einführung der Satzglieder geschieht nicht auf einen Streich. Die Arbeitsblätter thematisieren zusammenhängende Wortgruppen, damit die Grundschüler ein besseres Verständnis dafür entwickeln. Zum Beispiel handeln einige Übungen ausschließlich von Subjekt und Prädikat – die Grundbausteine eines Satzes. Andere wiederum behandeln das Akkusativobjekt, Dativobjekt und Genitivobjekt  Diese kommen ebenfalls häufig in einem Satz vor. Das Materialpaket beinhaltet jedoch auch Aufgaben zur Orts- und Zeitangabe sowie allgemeine Übungen zur Bestimmung der Satzglieder.

15,99 €*
Materialpaket Wortarten
Wortarten Arbeitsblätter für die Grundschule Wortarten zu bestimmen, ist ab der 2. Klasse Bestandteil des Deutschunterrichts. Die deutsche Sprache verfügt über sehr viele Wortarten, z. B. Nomen bzw. Substantive, Artikel, Verben, Adjektive, Pronomen, Präpositionen, Adverbien oder Interjektionen. Natürlich müssen Deine Grundschüler nicht alle Wortarten auf einmal lernen. Nach und nach machst Du sie mit den verschiedenen Wortarten vertraut, sodass sie immer sicherer darin werden, sie zu bestimmen. Unser Unterrichtsmaterial zum Thema Wortarten in der Grundschule enthält Übersichten, Plakate, Arbeitsblätter und Spiele, mit denen Deine Schülerinnen und Schüler schnell lernen, was Nomen, Verben & Co. sind. Von A wie Adjektiv bis V wie Verb Wortarten richtig bestimmen Spielerisches Lernen mit Motivation & Ehrgeiz Wortarten bestimmen mit spielerischen Übungen Besonders spannend sind unsere Wortarten Arbeitsblätter "Pilze sammeln"! Hiermit lernen die Kleinen auf einer Pilzsuche im Klassenzimmer, die verschiedenen Wortarten zu erkennen. Das bringt Schwung in den Unterricht und festigt das Wissen spielerisch. So funktioniert es: Die einzelnen Pilze sind mit verschiedenen Wörtern und somit Wortarten beschriftet, diese schneidest Du aus. Jedes Kind bastelt drei Körbe aus der von uns gelieferten Vorlage und beklebt sie mit den Wortarten-Etiketten Nomen, Verben und Adjektive. Dann verteilst Du die Pilze im Raum und die kleinen Pilzsammler können auf die Suche gehen. Jede gefundene Wortart wird ins entsprechende Körbchen gelegt. Mal sehen, wer alle Pilze korrekt sortiert hat? So sorgst Du definitiv für Abwechslung, Motivation und jede Menge Spaß im Unterricht! Wortarten im Überblick – Plakate zum Aufhängen im Klassenraum Du führst die Wortarten in Deiner Grundschulklasse ein und benötigst eine gute Übersicht, um den Jungs und Mädels das Lernen zu erleichtern? Dann wirf unbedingt einen Blick auf unsere Wortarten Plakate! Zu diesen Wortarten haben wir eine kompakte Übersicht erstellt: Nomen und Substantive (je nachdem, welchen Begriff Du nutzen möchtest) Verben Adjektive Artikel Pronomen Präpositionen Konjunktionen Alle Wortarten Arbeitsblätter sind in einer anderen Farbe gestaltet, enthalten leicht verständliche Definitionen sowie einfache Beispiele zum Verständnis. Aus den einzelnen Übersichten kannst Du z. B. ein tolles Wortarten-Plakat machen und es in Deinem Klassenzimmer aufhängen. So haben Deine Schülerinnen und Schüler stets eine kleine Gedächtnisstütze parat, wenn sie Wortarten Übungen erledigen. Wortarten bestimmen – alle Arbeitsblätter gebündelt erhalten Unser großes Materialpaket zum Thema Wortarten enthält insgesamt 28 Arbeitsblätter zum Ausdrucken, u. a. die Wortarten Plakate sowie das Pilze sammeln Spiel. Mit diesem Bündel sparst Du nicht nur Geld für Dein Unterrichtsmaterial, sondern auch kostbare Vorbereitungszeit für Deinen Grundschulunterricht.

10,99 €*
Materialpaket Wörtliche Rede
Die wörtliche Rede Auf verschiedenen Plakaten des Materialpakets Wörtliche Rede bearbeiten die Grundschüler Alternativen zum Wortfeld „sagen“, lernen die korrekte Zeichensetzung kennen und erkunden die Regeln und Eigenschaften der wörtlichen Rede. Sie erkennen, dass sie immer aus einem Begleitsatz, einem Redesatz und der Zeichensetzung besteht. Zudem üben sie die Anwendung von vorangestellten, nachgestellten und eingeschobenen Begleitsätzen. Dabei bearbeiten sie Ausrufe-, Frage- und Aussagesätze, indem sie Beispielgespräche oder Telefonate als Übung wiedergeben. Der spielerische Aufbau der Übungen mit Telefongesprächen, Unterhaltungen beim Bäcker oder einem Ausflug von Luna und Finn, animieren die Kinder zur Mitarbeit. Sie haben die Aufgabe den Personen zu helfen oder ihre Gespräche wiederzugeben. Die Plakate und das Tafelmaterial ermöglichen eine gemeinsame Arbeit der ganzen Klasse. Die Grundschüler haben die Möglichkeit sich auf eine von der Lehrerin oder dem Lehrer vorgegebene Übung zu konzentrieren. Sie prägen sich auf diese Weise die Eigenschaften und Regeln der wörtlichen Rede besser ein. Die Anwendung der Satzarten und der unterschiedlichen Begleitsätze üben sie mit eigenen Texten. Vorgegebene Beispielgespräche dienen als Vorlage. Die Kinder lesen sich diese durch und geben sie als wörtliche Rede wieder. Mit dieser Lehrmethode steht ihnen durch die Zusammenarbeit, stets ein direkter Ansprechpartner zur Verfügung. Probleme löst die Klasse gemeinsam, um ein bestmöglichen und einheitlichen Lernerfolg zu erzielen. Fehler finden und das Wortfeld „sagen“ Mit den Arbeitsblättern im Materialpaket analysieren die Grundschüler zum Beispiel einen vorgegebenen Text auf Fehler in der Zeichensetzung. Zur Einleitung dienen einzelne Sätze mit fehlerhaften Satzzeichen. Aussagen wie „„Oh nein“, schreit Luna, „der Honig ist leer!““ oder „Kommst du morgen wieder zur Schule?, fragt Finn neugierig“ zeigen einen richtigen und einen falschen Satz. Die Kinder lesen diese durch und ermitteln die fehlenden Satzzeichen. Während der erste Beispielsatz keine Fehler vorweist, fehlen im zweiten die Anführungszeichen des Redesatzes. Im Anschluss der einzelnen Sätze, bearbeiten sie einen ganzen Text. In diesem verstecken sich sechs Fehler an verschiedenen Stellen. Die Schüler müssen diesen aufmerksam lesen und die fehlenden Satzzeichen ermitteln und korrigieren. Das eigenständige Analysieren von fehlerhaften Texten gibt ihnen mehr Sicherheit bei der Anwendung. Sie denken in zukünftigen Aufgaben selbstständig an die korrekte Rechtschreibung und optimieren ihre wörtlichen Reden. Zum Wortfeld „sagen“ dient ein Arbeitsblatt und ein Plakat als ideale Übung. Auf den Plakaten erhalten die Grundschüler eine Übersicht an möglichen Alternativen. Die Verwendung anderer Verben machen wörtliche Reden lebendiger und lockerer. Beim Wiedergeben eines Streits zum Beispiel passt das Verb „sagen“ nicht richtig. An dieser Stelle bringen Verben wie „schreien“, „schimpfen“ oder „diskutieren“ mehr Emotionen mit. Sie verbessern auf diese Weise ihre Schreibfähigkeiten und erlangen ein besseres Verständnis für das Thema.

15,99 €*